Falls die Seite nicht korrekt angezeigt wird, klicken Sie bitte hier.

MILK-NEWS

http://www.europeanmilkboard.org

Liebe Milchbäuerinnen und Milchbauern, liebe Mitstreiter,

Solidarisch und mit einer Stimme

Die Verbände des European Milk Board (EMB) haben vor zehn Tagen ihre Mitgliederversammlung im Schwarzwald abgehalten und über die aktuelle Situation beraten. Die Berichte der Milcherzeuger – von den Niederlanden bis nach Litauen ­ ähneln sich: die Betriebe sind vielerorts finanziell ausgebrannt. Dieses Jahr hat sich die Dürre zu Buche geschlagen und die bereits auf Reserve laufenden Betriebe weiter ausgehöhlt. Die Landwirte haben nach mehreren schwierigen Jahren kaum noch finanzielle Reserven. Jeden Tag sperren Höfe zu, die Moral der Bauern ist im Keller und es wundert nicht, dass die Jungen keine Zukunft in der Branche sehen.

Enttäuschend ist, dass die EU-Politik mit einer konkreten Perspektive auf sich warten lässt. Für die Mitgliederversammlung war klar, dass eine nachhaltige Milchproduktion nur über kosten-deckende Preise und faire Erzeugereinkommen gesichert werden kann. Das EMB wird sich weiterhin für faire Milchpreise einsetzen und daran arbeiten, die Gemeinsame Agrarpolitik mit effizienten Kriseninstrumenten auszustatten.

Die Worte „solidarisch“ und „fair“ sind bei der Versammlung sehr oft gefallen. Zu spüren war einerseits die Einigkeit und das Zusammenhalten der europäischen Kollegen für einen stabilen Markt, aber auch die Solidarität gegenüber den Produzenten in Entwicklungsländern. Das Milchpulver aus der europäischen Überproduktion darf nicht lokale Märkte in Afrika überschwemmen!

Das EMB setzt sich bereits seit mehreren Jahren für eine faire Handelspolitik und gegen den Export von Milchpulver zu Dumpingpreisen ein. Zwei unserer Kollegen waren erst im Oktober im westafrikanischen Burkina Faso, um die afrikanischen Kleinbauern in ihrem Bemühen, lokale Strukturen aufzubauen, zu unterstützen.

In diesem Newsletter finden Sie einen Reisebericht mit Eindrücken aus einer komplett anderen Welt, aber zum Teil identen Problemen. Die Überproduktion in Europa zerstört ihre Bauern hier und dort.

Erwin und Adrien, großes Danke für Euer Engagement in Westafrika. Ich bin stolz auf Euch und Eure Botschaft!

Boris Gondouin, Vorstandsmitglied des EMB und Mitglied der APLI

„Wir fordern eine verantwortungsvolle Milchpolitik und eine effiziente Ausgestaltung der Gemeinsamen Agrarpolitik der EU“

Newsletterbild
© EMB

(Zell am Harmersbach/Brüssel, 22. November 2018) Die 20 Milcherzeugerverbände des European Milk Board (EMB) bestärken ihre Forderungen für einen gesunden Milchmarkt anlässlich ihrer aktuellen Mitgliederversammlung in Deutschland.

weiterlesen...

Reisetagebuch Burkina Faso – Woche der Solidarität zwischen den Erzeugern

Newsletterbild
© Adrien Lefèvre

Reisebericht von Adrien Lefèvre, Milcherzeuger und Vizepräsident von Fairefrance, der in Begleitung seines belgischen Kollegen Erwin Schöpges, Präsident von EMB und Fairebel nach Burkina Faso reiste. Ziel der von Oxfam unterstützten Reise von 19. bis 26. Oktober 2018: Unterstützung der "Mini-Molkereien" in Burkina Faso und Aufbau der fairen, lokalen Milchmarke "FaireFaso", um die lokalen Erzeuger zu stärken.

weiterlesen...

Umsatzwunder französische Milchindustrie

Newsletterbild
© OPL

In nur sieben Jahren wurde das Äquivalent von acht Jahren Umsatz erreicht: Der milchverarbeitenden Industrie in Frankreich geht es ausgesprochen gut. So gut, dass sich zwei Konzerne (Danone und Lactalis) unter den weltweiten Marktführern etabliert haben.

weiterlesen...

Solidarität – Bauern in ganz Europa arbeiten für das gleiche Ziel

Newsletterbild

Die Lage der Bauern in Europa ist hinlänglich bekannt und die meisten Landwirte spüren sie tagtäglich am eigenen Leib, vor allem wenn Rechnungen zu bezahlen sind. Das möchten wir Landwirte nicht länger hinnehmen. Keiner von uns kann allein etwas bewegen, deshalb müssen wir zusammenhalten und zeigen, dass es nicht nur einige wenige Bauern sind, die eine Veränderung wollen.

weiterlesen...

BDM-Landesteam Bayern im Herzen der Europäischen Politik

Newsletterbild

Einen nicht alltäglichen Termin richtete das BDM-Landesteam Bayern Mitte Oktober in der „EU-Hauptstadt“ Brüssel aus. In den Räumlichkeiten der Vertretung des Freistaates Bayern, einem pittoresken Schlösschen, fand ein Parlamentarischer Abend des Landesteams statt.

weiterlesen...

Was ist da los im Milchsektor?

Newsletterbild
© EMB

2013 – 2018: Realistische Kostenstudien zeigen seit 5 Jahren Ist-Situation des Milchmarkts

Ja, es ist tatsächlich eine gute Frage: was passiert da eigentlich im Milchsektor? Beginnen wir einmal mit den Zahlen: 32,58 und 34,68 Cent/kg. So hoch waren die Milchpreise in Belgien bzw. in Deutschland im Durchschnitt in den vergangenen fünf Jahren. Kann man daraus schon viel zur Milchsituation herleiten?

weiterlesen...

Sie finden uns auch auf Facebook

Newsletterbild

 

 

 

                       

Impressum

European Milk Board asbl
Rue de la Loi 155
B-1040 Bruxelles
Tel: +32 2808 1935
Fax: +32 2808 8265
E-Mail: office@europeanmilkboard.org
Website: http://www.europeanmilkboard.org