flag de flag gb flag fr
Impressum     European Milk Board ASBL | Rue de la Loi 155 | B-1040 Bruxelles

News Details

PDF-Icon Icon-Druck

08.01.2019

Schluss mit Krisen, Crashs und Katastrophen: Die Vorschläge des EMB zur Reform der EU-Agrarpolitik und zur Lösung der Milchmarktkrisen

Einladung zur Pressekonferenz am 17. Januar 2019 auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin

Sehr geehrte Vertreter der Medien,
 
Unsere Mitglieder – Milcherzeuger aus 15 europäischen Ländern – betonen immer wieder, dass die Milchgeldabrechnung am Ende des Monats nicht ausreicht, um die Kosten zu decken und die wirtschaftliche Situation daher nach wie vor als „Krise“ einzuschätzen ist. Trotz der leicht steigenden Milchpreise werden die Produktionskosten nicht gedeckt, Europas Milchbauern zahlen jeden Monat aus eigener Tasche dazu oder sind gezwungen, ihren Betrieb aufzugeben.
 
Die vorhandenen Kriseninstrumente reichen nicht aus, um den europäischen Milchsektor nachhaltig zu stabilisieren. Die Reform der Gemeinsamen Agrarpolitik bietet die Chance, den Sektor auf ein gesundes Fundament zu stellen.
 
Der Vorstand des European Milk Board (EMB) – allesamt aktive Milcherzeuger – wird die Vorschläge des EMB zur Reform der EU-Agrarpolitik und zur Lösung der Milchmarktkrisen anlässlich einer Pressekonferenz vorstellen.

 

Wir laden Sie am Donnerstag, den 17. Januar 2019 zur Pressekonferenz auf der Grünen Woche Berlin ein. 

Wann: 17. Januar 2019 um 14:00 Uhr

Wo: Messegelände Berlin – Halle 6.3 – Pressezentrum Raum B – Messedamm 22 – D-14055 Berlin

 

Wir freuen uns auf Ihr Erscheinen.

 

Kontakte:

Erwin Schöpges, EMB-Präsident (DE, FR, NL) : +32 (0)497 904 547
Johannes Pfaller, EMB-Vorstandsmitglied (DE) : +49 (0)170 4573 679
Boris Gondouin, EMB-Vorstandsmitglied (FR) : +33 (0)679 620 299
Silvia Däberitz, EMB-Geschäftsführung (DE, EN, FR) : +32 (0)2 808 1936


Weitere aktuelle Meldungen

16.01.2020

Wie kann die EU-Milchproduktion klimagerecht sowie sozial und ökonomisch nachhaltig werden?

(Berlin, 16.01.2020) Dass die Situation für ErzeugerInnen in der Landwirtschaft schon seit Jahren sehr schwierig ist, ist kein Geheimnis. So wird das, was an Kosten in die Produktion von beispielsweise Milch fließt, durch den Preis an die ProduzentInnen kontinuierlich nicht gedeckt. Im Fünfjahresdurchschnitt belief sich für die...

15.01.2020

Die deutschen Milcherzeugungskosten von 43,71 ct/kg standen im Oktober 2019 einem Preis von nur 34,23 ct/kg gegenüber

(Brüssel, den 15. Januar 2020) In der aktuellen Berechnung der deutschen Milcherzeugungskosten wird deutlich, dass jene im Oktober 2019 nur zu 78% gedeckt waren. Laut der vierteljährlich aktualisierten Kostenstudie des Büros für Agrarsoziologie und Landwirtschaft (BAL) betrugen die Produktionskosten im vergangenen Oktober...

08.01.2020

Newsletter Januar online!

Fang nie an aufzuhören, hör nie auf anzufangen! Mit diesem Zitat des römischen Philosophen Cicero starten wir ins neue Jahr. Wir machen weiter. Wir werden uns weiter politisch für einen gesunden Milchmarkt einsetzen. Und wir werden zu Hause unsere Höfe bewirtschaften und auf eine solide wirtschaftliche Basis...

12.12.2019

Wie kann die EU-Milchproduktion klimagerecht sowie sozial und ökonomisch nachhaltig werden?

Einladung zur Pressekonferenz am 16. Januar 2020 auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin

11.12.2019

EMB Rückblick 2019

Ein ereignisreiches Jahr neigt sich dem Ende zu. Wir vom EMB möchten daher die Gelegenheit ergreifen, Ihnen allen für die bedeutende Arbeit zu danken, die Sie in den vergangenen 12 Monaten geleistet haben. Weiterlesen

28.11.2019

Produktion von einem Kilogramm Biomilch kostet 60,29 Cent

Deutsche Kosten im Biomilchbereich werden ab sofort jährlich veröffentlicht

15.11.2019

Milcherzeuger aus ganz Europa für ein effektives Kriseninstrument!

Beratungen zum Milchsektor bei internationaler Konferenz in Montichiari

Treffer 1 bis 7 von 615
<< Erste < Vorherige 1-7 8-14 15-21 22-28 29-35 36-42 43-49 Nächste > Letzte >>