flag de flag gb flag fr
Impressum     European Milk Board ASBL | Rue du Commerce 124 | B-1000 Bruxelles

News Details

PDF-Icon Icon-Druck

03.08.2012

Einladung zur Pressekonferenz am 8. August, 11 Uhr

Reaktion auf die Milchkrise: Vorstellung der Internationalen Bündelungskommission der Milcherzeuger

Als Aktionsbündnis des European Milk Board vereinigt die Bündlungskommission die Interessen der Milcherzeuger in Deutschland, Frankreich und Belgien. Mitglieder der gegründeten und durch einen Kooperationsvertrag verbundenen Kommission sind

die MEG Milch Board w.V., die größte Erzeugergemeinschaft in Deutschland, welche etwa ein Viertel aller deutschen Erzeuger vereinigt.

das France Milkboard, die bedeutendste, unabhängige Erzeugerorganisation in Frankreich.

die MIG - Milcherzeuger Interessengemeinschaft – Belgien, welche die belgischen Erzeuger und deren Interessen bündelt. 

Die Ziele der Bündelungskommission stellen wir in der am

08. August 2012, 11:00 Uhr

stattfindenden Pressekonferenz vor. Alle Medieninteressenten laden wir in das

Internationale Pressezentrum, Saal „Passage“ rue de la Loi 155, B-1040 Brüssel

ein.

Hintergrund:

Die aktuell anschwellende Milchkrise erfordert, dass die Erzeuger handeln. Mit der Gründung der Internationalen Bündlungskommission der Milcherzeuger  soll ihre länderübergreifende Zusammenarbeit verstärkt werden. Die Kommission stellt den Kern einer späterhin auszuweitenden, europaweiten und über die EU-Grenzen hinausgehenden Erzeugergemeinschaft dar. Die Vertreter der Gründungsmitglieder werden auf der Pressekonferenz die  untereinander abgestimmten Aktionsrichtungen vorstellen.  Sie werden mit Blick auf das EU-Milchpaket die Möglichkeiten darstellen, die den Milcherzeugern verbesserte und vernünftige Wettbewerbsbedingungen verschaffen  können. Selbstverständlich wird den Teilnehmern der Pressekonferenz ein kleiner Imbiss und Getränke gereicht werden.
 


Kontakt:
 
Rainer von Hößlin, MEG Milchboard (DE) +49 176 23263802
Paul de Montvalon, France MilkBoard (FR): +33 833 47925

 


Weitere aktuelle Meldungen

15.03.2016

PM: Agrarrat befürwortet freiwilligen Lieferverzicht

jedoch nur eine unzureichende Version Denn es wäre eine zentrale Koordination wichtig. Eine freiwillige Mengenreduzierung lediglich auf Ebene von Produzentenorganisationen und Genossenschaften  kann den Milchmarkt NICHT stabilisieren.   (Brüssel, 15. März 2016) Die EU-Agrarminister haben gestern in Brüssel...

14.03.2016

Pressemitteilung: Instrument zur Mengenreduzierung jetzt!

Ministerrat muss MVP auf EU- Ebene voranbringen

09.03.2016

Presseeinladung: Instrument zur Mengenreduzierung jetzt!

Ministerrat muss MVP auf EU- Ebene voranbringen

08.03.2016

Bonus für Mengenbegrenzung in der politischen Diskussion

Auch auf politischer Ebene werden nun endlich Anreize für Mengenbegrenzung diskutiert. Der französische Agrarminister Le Foll hat Ende Februar ein ausführliches Modell für Mengenreduzierung über einen freiwilligen Lieferverzicht eingereicht und 3 verschiedene Optionen ausgearbeitet (u.a. auch eine bindende Mengenreduzierung in...

01.03.2016

Das EU-Freihandelsabkommen CETA ist fertig

EU und Kanada haben sich auf einen Rechtstext für den Freihandelsvertrag (CETA) geeinigt. Kanada akzeptiert für das Freihandelsabkommen mit der EU das neue EU-Kon­zept für den Investitionsschutz mittels eines ständigen bilateralen Gerichts. Kritikern gehen die Nachbesserungen nicht weit genug und sehen eine Gefahr für...

24.02.2016

Pressemitteilung: Für ein Miteinander, für den sozialen Frieden in der EU!

EU-Agrarpolitik darf europäische Erzeuger nicht weiter gegeneinander aufbringen

27.01.2016

Pressemitteilung: EMB heute bei Audienz im Vatikan

Papst Franziskus bestärkt Milcherzeuger in ihrer Aufgabe, für eine gerechte und nachhaltige Landwirtschaft zu kämpfen