flag de flag gb flag fr
Impressum     European Milk Board ASBL | Rue de la Loi 155 | B-1040 Bruxelles

News Details

PDF-Icon Icon-Druck

21.12.2018

EMB Rückblick 2018

Das Jahr neigt sich dem Ende zu. Wir wollen dies zum Anlass nehmen, auf unseren Weg 2018 zurück zu schauen.

Das Jahr hatte für uns Milcherzeuger einige Herausforderungen, da es am Milchmarkt es nach wie vor keine effizienten Instrumente gibt. Gemeinsam mit unseren Mitgliedern – Milchproduzenten aus 15 europäischen Ländern – haben wir vieles in Angriff genommen, so manches Ziel erreicht und noch viel vor uns.

Weiterlesen...

 

 


Weitere aktuelle Meldungen

08.02.2019

Newsletter Februar online!

Brexit: Der Moment der Wahrheit rückt näher In jedem Verhandlungsprozess kommt die Phase, wenn die Täuschungsmanöver und Bluffs ein Ende haben. Aus Sicht der irischen Landwirte und des irischen Nahrungsmittelsektors ist dieser Punkt im Brexit-Verfahren erreicht. Weiterlesen...

24.01.2019

Bauern fordern mit Grenzaktion: Stopp von CETA und Co.

Grenzübergang Lichtenbusch/Aachen, 25. Januar 2019

22.01.2019

CETA und Co. stoppen – Für eine gerechte Welthandelspolitik

Einladung zur Grenzaktion mit Treckern am 25. Januar 2019 in Lichtenbusch an der deutsch/belgischen Grenze

18.01.2019

Newsletter Januar online!

2009 – mittlerweile ist es 10 Jahre her – war ein bedeutendes Jahr für das European Milk Board (EMB) und für alle Milchbauern Europas. Vor 10 Jahren fanden in vielen europäischen Ländern massive Demonstrationen, Milchlieferstreiks und vor allem große Milchsprühaktionen statt. Unvergessen bleibt die Ausbringung von Millionen...

17.01.2019

Schluss mit Krisen, Crashs und Katastrophen

Die Vorschläge des EMB zur Reform der EU-Agrarpolitik und zur Lösung der Milchmarktkrisen

16.01.2019

Schere zwischen Milchpreisen und Produktionskosten in Deutschland bleibt bestehen

(Brüssel, 16.01.2019) Die aktuelle Berechnung der Produktionskosten in Deutschland zeigt auf, dass die Produktionskosten im Oktober 2018 nur zu 85% gedeckt waren. Das ist eine geringfügige Verbesserung um 5% im Vergleich zu den Julizahlen; im Januar 2018 lag die Kostendeckung noch bei 88%. Die vierteljährlich aktualisierte...

08.01.2019