flag de flag gb flag fr
Impressum     European Milk Board ASBL | Rue du Commerce 124 | B-1000 Bruxelles

News Details

PDF-Icon Icon-Druck

02.11.2009

Massive Protestaktionen in der Tschechischen Republik, in Deutschland und Italien

Tschechische Republik - massive Proteste

Mehrere hunderttausende Liter Milch sind am 29 und 30. Oktober von  protestierenden Milchbauern auf die Felder gebracht worden in der Tschechischen Republik.  Laut der tschechischen Zeitung "Hospodarske Noviny" war dies das erste Mal, dass Bauern mit diesen massiven Mitteln protestiert haben. Der Präsident der Landwirtschaftskammer Jan Valeba bezeichnet die Mittel als drastisch, erklärt sie aber mit der Verzweiflung, die den Milchbauern keine andere Möglichkeit ließe.

 

Deutschland

Mehr als 2000 Milcherzeuger mit vielen Schleppern haben anlässlich der Jahreskonferenz der Ministerpräsidenten am 29./30. Oktober demosntriert. Sie haben den Regierungschefs klar gemacht, dass sie sich nicht zum Schweigen bringen lassen und dass sie weiterhin für eine zukunftsträchtige Milchmarktpolitik statt für nicht zielgerichtet eingesetztes Geld kämpfen werden.
 
Am Donnerstag, den 29.10., haben sich die rheinland-pfälzischen Milcherzeuger zu einer Nachtwache und einem Mahnfeuer im Winterhafen in Mainz getroffen.
Am Freitag, 30.10., wurden sie durch Milcherzeuger aus allen Bundesländern, unterstützt, die teilweise mit Traktoren angereist waren. So gab es einen Demonstrationszug durch die Stadt Mainz.

 

Italien

In der Region Pozzolengo (Brescia) in Italien protestierten am 28. und 29. Oktober Milcherzeuger der EMB-Organisation APL für einen fairen Milchpreis. Fotos


Weitere aktuelle Meldungen

14.01.2016

Pressemitteilung: Phil Hogan – ist dieser EU-Kommissar noch tragbar?

EU-Politik zerstört bäuerliche Milchbetriebe in Europa und in Entwicklungsländern

Kategorie: Newsletter 13.01.2016

Newsletter November online

Ein schwieriges und hartes Jahr für die Landwirtschaft ist vorbei.Aus meiner Sicht ist es vollkommen klar, dass das "Instrumentarium" politischer Maßnahmen, das der Kommission zur Verfügung steht, um den Milchpreis nach dem Ende der Quoten zu stützen, jämmerlich unzulänglich ist. weiter lesen

Kategorie: Press, General 05.01.2016

Pressemitteilung: Große europäische Molkerei führt freiwilligen Lieferverzicht ein

Die niederländische Molkerei Friesland Campina zahlt Milcherzeugern einen Bonus bei Lieferbegrenzung

Kategorie: General, Press, Country reports, Deutschland, Belgium / Luxembourg / Netherlands 18.12.2015

Neuigkeiten zu Aktionen in Europa

Luxemburg: „Milk for Juncker“ - „Hogan go home“  Die Luxemburger Milcherzeuger (LDB) haben heute Mittag in einer tollen Aktion Milch an Kommissionspräsident Juncker geschickt. Die Milchpakete wurden medienwirksam mit Traktoren zum Postamt der Stadt Luxemburg gebracht. Artikel Milch für Jean-Claude Juncker Artikel...

Kategorie: Press 18.12.2015

Pressemitteilung: Protestaktion „Milch für Juncker"

Seit einigen Tagen bekommt EU-Kommissionspräsident Jean Claude Juncker ganz besondere Post. Aus Protest gegen die destruktive Milchpolitik der EU-Kommission senden Milchbäuerinnen und Milchbauern aus ganz Europa Frischmilch ins Büro des EU-Politikers. Er hatte unter anderem nicht auf den offenen Brief des European Milk Board...

18.12.2015

Presseeinladung: Phil Hogan – ist dieser EU-Kommissar noch tragbar?

Pressekonferenz des European Milk Board auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin

11.12.2015

Neuigkeiten zu Aktionen in Europa

Protestaktion: „Milch für Juncker“ gestartet Seit Montag 7.12. schicken Milchbauern aus ganz Europa Frischmilch an Kommissionspräsident Juncker. Dieser hat auf unseren offenen Brief, in dem wir die Absetzung Hogans fordern, nicht reagiert. Unsere Botschaft: Zu viel Milch macht Probleme! Das soll Juncker nun auch hautnah...