flag de flag gb flag fr
Impressum     European Milk Board ASBL | Rue de la Loi 155 | B-1040 Bruxelles

News Details

PDF-Icon Icon-Druck

27.03.2019

Solidaritäts-Kundgebung der europäischen und afrikanischen Milchbauern

Einladung zu Pressekonferenz und symbolische Aktion am 10. April in Brüssel

Sehr geehrte Vertreter der Medien, 

zum ersten Mal in der Geschichte gibt es eine Solidaritäts-Kundgebung der europäischen und afrikanischen Milchbauern.

Am 10. April wird vor dem EU-Ratsgebäude eine wichtige symbolische Aktion mit Traktoren stattfinden. Gemeinsam mit Berufskollegen aus Mali, Burkina Faso, Senegal, Mauretanien, dem Tschad und Niger werden die europäischen Erzeuger Flagge zeigen: Zusammen möchten wir der EU-Politik stark vor Augen führen, welche Auswirkungen die europäische Überproduktion auf die lokale Milchwirtschaft in Westafrika hat.

 

Wir fordern eine nachhaltige Milchproduktion in Europa und Afrika, damit die Bauern hier und dort endlich von ihrer Arbeit leben können.

 

Das European Milk Board (EMB) plant diese Aktion zusammen mit den Entwicklungsorganisationen Oxfam, SOS Faim und Tierärzte ohne Grenzen.

 

Zu folgenden Veranstaltungen laden wir Sie in diesem Zusammenhang am 10. April herzlich ein:

 

10:00 Uhr       Pressekonferenz

Anwesend: Vertreter des EMB-Vorstands sowie Vertreter aus Afrika

Ort: Residence Palace, Raum Maelbeek (Erdgeschoss), Rue de la Loi 155, 1040 Brüssel

 

11:00 Uhr       Symbolische Aktion

Anwesend: Milcherzeuger-Delegationen aus ganz Europa und Afrika, Vertreter von OXFAM, SOS Faim und Tierärzte ohne Grenzen

Ort: Rue de la Loi, 1040 Brüssel (zwischen dem Schuman-Kreisverkehr und dem Parc du Cinquantenaire, siehe Plan hier).

  

Diese Aktion findet im Rahmen des Besuchs einer afrikanischen Delegation in Europa statt. Es gibt für Vertreter der Presse die Möglichkeit, Interviews mit den afrikanischen Kollegen zu führen oder sie bei verschiedenen Veranstaltungen zu begleiten, u.a. Besichtigung einer Käsemolkerei und eines Milchviehbetriebs im belgischen Herve.

Falls Sie Interesse haben, melden Sie sich gern bis zum 2. April unter office@europeanmilkboard.org oder +32 (0)2 808 1935.

 

Wir freuen uns auf Ihr Erscheinen bei den Veranstaltungen.

 

Kontakte:

EMB-Präsident Erwin Schöpges (DE, FR): +32 (0) 497 90 45 47
EMB-Geschäftsführung Silvia Däberitz (DE, EN, FR): +32 (0)2 808 1936
EMB-Pressestelle Vanessa Langer (DE, EN, FR): +32 (0)2 808 1935


Weitere aktuelle Meldungen

17.07.2019

Non! zu CETA & Oui! zu einer nachhaltigen und fairen Handelspolitik

Aufruf von LandwirtInnen an Abgeordnete, das CETA-Abkommen nicht zu ratifizieren

16.07.2019

Milcherzeugungskosten in Deutschland nur zu 78% gedeckt

(Brüssel, den 16. Juli 2019) Die vierteljährlichen Kostenzahlen für Deutschland liegen vor und zeigen, dass im April 2019 die Produktionskosten nur zu 78% gedeckt waren. Die Kosten der Erzeugung betrugen im April 44,33 Cent, dem gegenüber erhielten die MilcherzeugerInnen für ihr Produkt allerdings nur 34,56 Cent. Den...

11.07.2019

Kritik an Mercosur-Abkommen reißt nicht ab

EMB betont weiter Notwendigkeit von sozialer, ökonomischer und ökologischer Nachhaltigkeit für Handelsbeziehungen

02.07.2019

Milcherzeuger sehen Mercosur-Abkommen kritisch

Vereinbarungen bringen Nachteile für Verbraucher und Erzeuger

14.06.2019

Newsletter Juni online!

1. Juni war Weltmilchtag und ein guter Anlass, die Milch zu feiern. Milch ist unser Leben. Wir Milcherzeuger in den Ländern und innerhalb des European Milk Board (EMB) tun alles, um mit unserer Arbeit ein gesundes Produkt herzustellen und erbringen darüberhinaus zahlreiche Leistungen für die Gesellschaft. Weiterlesen...

01.06.2019

1. Juni: Weltmilchtag – Milch ist unser Leben

Milch ernährt die Menschheit seit Anbeginn und hat unsere Hochkulturen vorangebracht. Sie ist pur und unverfälscht, unverzichtbar und nicht mehr wegzudenken. Milch ist eine Mischung aus hochwertigen Proteinen, Fettsäuren und Laktose, Folsäure und zahlreichen Vitaminen und Mineralstoffen. Eigentlich ist Milch einfach nur Genuss....

21.05.2019

Newsletter Mai online!

Es war ein historischer Moment in der Geschichte der Milcherzeugerbewegung: Westafrikanische Milchproduzenten stehen gemeinsam mit europäischen Erzeugern zusammen und kämpfen solidarisch für die gleiche Sache. Weiterlesen...