flag de flag gb flag fr
Impressum     European Milk Board ASBL | Rue de la Loi 155 | B-1040 Bruxelles

News Details

PDF-Icon Icon-Druck

28.09.2009

In der 38. Woche des Jahres 2009 ist die Menge der abgeliefernten Milch im Vergleich zum Vorjahr um 11% gesunken (FranceAgriMer)

Lait: la collecte a décroché de 11% par rapport à l'an dernier en semaine 38 (FranceAgriMer)

 

Le sondage diffusé par FranceAgriMer concernant la collecte laitière française pour la 38e semaine de l'année 2009 – du 14 au 20 septembre – fait état d'une baisse des livraisons de 10,9% par rapport à l'an dernier, à la même période. La baisse est de 5,2% par rapport à la semaine précédente.

C'est lorsqu'on regarde la courbe d'évolution de la collecte française ces trois dernières années que l'impact de la grève du lait est le plus visible. Normalement, à cette période, les livraisons se redressent après avoir atteint leur plus bas niveau de l'année.

Le recul de la collecte hebdomadaire par rapport à l'an dernier varie beaucoup d'une région à l'autre. C'est en Bretagne (-18,1%) et en Basse-Normandie (-17,3%) qu'il est le plus marqué. Suivent les régions Midi-Pyrénées, Languedoc-Rousillon et Paca à -14%, le Poitou-Charentes à -13,2%, la Champagne-Ardennes à -12,2%, les Pays de la Loire à -10,9% et le Rhône-Alpes à -9,9%. Arrivent ensuite l'Aquitaine à -7,1% et le Nord-Pas-de-Calais à -5,9%.

Comparée à la semaine précédente, c'est en Basse-Normandie que la collecte a le plus reculé, de 13,3%, suivie par la Bretagne (-11,3%), le Poitou-Charentes (-7,9%), les trois régions Midi-Pyrénées, Languedoc-Rousillon et Paca (-7,7%), Rhône-Alpes (-5,0%), les Pays de la Loire (-2,3%) et le Nord-Pas-de-Calais (-1,2%).  

(http://www.lafranceagricole.fr/actualites/lait_la_collecte_a_decroche_de_11_par_rapport_a_l_an_dernier_en_semaine_38_franceagrimer#utm_source)

 


Weitere aktuelle Meldungen

15.03.2016

PM: Agrarrat befürwortet freiwilligen Lieferverzicht

jedoch nur eine unzureichende Version Denn es wäre eine zentrale Koordination wichtig. Eine freiwillige Mengenreduzierung lediglich auf Ebene von Produzentenorganisationen und Genossenschaften  kann den Milchmarkt NICHT stabilisieren.   (Brüssel, 15. März 2016) Die EU-Agrarminister haben gestern in Brüssel...

14.03.2016

Pressemitteilung: Instrument zur Mengenreduzierung jetzt!

Ministerrat muss MVP auf EU- Ebene voranbringen

09.03.2016

Presseeinladung: Instrument zur Mengenreduzierung jetzt!

Ministerrat muss MVP auf EU- Ebene voranbringen

08.03.2016

Bonus für Mengenbegrenzung in der politischen Diskussion

Auch auf politischer Ebene werden nun endlich Anreize für Mengenbegrenzung diskutiert. Der französische Agrarminister Le Foll hat Ende Februar ein ausführliches Modell für Mengenreduzierung über einen freiwilligen Lieferverzicht eingereicht und 3 verschiedene Optionen ausgearbeitet (u.a. auch eine bindende Mengenreduzierung in...

01.03.2016

Das EU-Freihandelsabkommen CETA ist fertig

EU und Kanada haben sich auf einen Rechtstext für den Freihandelsvertrag (CETA) geeinigt. Kanada akzeptiert für das Freihandelsabkommen mit der EU das neue EU-Kon­zept für den Investitionsschutz mittels eines ständigen bilateralen Gerichts. Kritikern gehen die Nachbesserungen nicht weit genug und sehen eine Gefahr für...

24.02.2016

Pressemitteilung: Für ein Miteinander, für den sozialen Frieden in der EU!

EU-Agrarpolitik darf europäische Erzeuger nicht weiter gegeneinander aufbringen

27.01.2016

Pressemitteilung: EMB heute bei Audienz im Vatikan

Papst Franziskus bestärkt Milcherzeuger in ihrer Aufgabe, für eine gerechte und nachhaltige Landwirtschaft zu kämpfen