flag de flag gb flag fr
Impressum     European Milk Board ASBL | Rue de la Loi 155 | B-1040 Bruxelles

News Details

PDF-Icon Icon-Druck

28.09.2009

In der 38. Woche des Jahres 2009 ist die Menge der abgeliefernten Milch im Vergleich zum Vorjahr um 11% gesunken (FranceAgriMer)

Lait: la collecte a décroché de 11% par rapport à l'an dernier en semaine 38 (FranceAgriMer)

 

Le sondage diffusé par FranceAgriMer concernant la collecte laitière française pour la 38e semaine de l'année 2009 – du 14 au 20 septembre – fait état d'une baisse des livraisons de 10,9% par rapport à l'an dernier, à la même période. La baisse est de 5,2% par rapport à la semaine précédente.

C'est lorsqu'on regarde la courbe d'évolution de la collecte française ces trois dernières années que l'impact de la grève du lait est le plus visible. Normalement, à cette période, les livraisons se redressent après avoir atteint leur plus bas niveau de l'année.

Le recul de la collecte hebdomadaire par rapport à l'an dernier varie beaucoup d'une région à l'autre. C'est en Bretagne (-18,1%) et en Basse-Normandie (-17,3%) qu'il est le plus marqué. Suivent les régions Midi-Pyrénées, Languedoc-Rousillon et Paca à -14%, le Poitou-Charentes à -13,2%, la Champagne-Ardennes à -12,2%, les Pays de la Loire à -10,9% et le Rhône-Alpes à -9,9%. Arrivent ensuite l'Aquitaine à -7,1% et le Nord-Pas-de-Calais à -5,9%.

Comparée à la semaine précédente, c'est en Basse-Normandie que la collecte a le plus reculé, de 13,3%, suivie par la Bretagne (-11,3%), le Poitou-Charentes (-7,9%), les trois régions Midi-Pyrénées, Languedoc-Rousillon et Paca (-7,7%), Rhône-Alpes (-5,0%), les Pays de la Loire (-2,3%) et le Nord-Pas-de-Calais (-1,2%).  

(http://www.lafranceagricole.fr/actualites/lait_la_collecte_a_decroche_de_11_par_rapport_a_l_an_dernier_en_semaine_38_franceagrimer#utm_source)

 


Weitere aktuelle Meldungen

18.01.2017

Presseeinladung: Die Milchkrise ist noch lange nicht vorbei

Es gibt noch viel zu tun, bis wir einen stabilen Milchmarkt haben!

16.01.2017

Milchsektor weiter stark im Minus

In den Niederlanden deckt Milchpreis nur 59 Prozent der Produktionskosten/ in Deutschland nur 67 Prozent

12.01.2017

Presseeinladung: Starke Milchpulver-Aktion der Milchbauern am 23. Januar 2017 in Brüssel

Milchpulverberge aus Intervention bedrohen Milchpreis - reguläres Kriseninstrument jetzt!!

Kategorie: Press 13.12.2016

News aus Brüssel

Konferenz zur Zukunft der Landwirtschaft - Agricultural Outlook Conference (6.-7. Dezember 2016) Laut GD AGRI werden die Milchpreise in der EU bis 2018 voraussichtlich nicht über 32 Cent steigen, da die Erholung der Preise durch die auf den Markt gebrachten Bestände von Magermilchpulver (MMP) begrenzt wird. Es wird laut...

08.12.2016

Newsletter Dezember online!

Neues aus Frankreich: Auf das Massaker folgt die Beerdigung! Die französische Landwirtschaft, die bis zum Hals in der Krise steckt, kommt in den Genuss eines neuerlichen Hilfsplans. Xavier Beulin, Geschäftsmann in der Nahrungsmittelwirtschaft und berühmt-berüchtigter Vertreter des Bauernverbands, ist es gelungen, in...

Kategorie: Press 01.12.2016

News aus Brüssel

Krisenreserve: 435 Mio. Euro für europäische Landwirte Europäische Landwirte, die Direktbeihilfen von der EU erhalten, bekommen ab 1. Dezember 2016 zusätzliche 435 Mio. Euro Unterstützung. Das Geld stammt aus der landwirtschaftlichen Krisenreserve, in der seit 2013 jährlich Geld aus dem Budget für Direktbeihilfen...

10.11.2016

Für den perfekten Geburtstag fehlt jetzt noch ein Kriseninstrument

EMB feiert 10-jähriges Bestehen/ Die Milcherzeugerbewegung fordert reguläres Kriseninstrument für Milchsektor