flag de flag gb flag fr
Impressum     European Milk Board ASBL | Rue de la Loi 155 | B-1040 Bruxelles

News Details

PDF-Icon Icon-Druck

17.09.2009

EU: Vorschläge von der EU-Kommission zum Milchmarkt beinhalten keine wirksamen Maßnahmen

Die Europäische Kommission hat heute Vorschläge zum Milchsektor veröffentlich. "Leider zeigt die Kombination aus kurz, mittel- und langfristigen Maßnahmen, die die Kommission vorgeschlagen hat, keine neuen Ideen, die den Milcherzeugern helfen können.", so Romuald Schaber, Präsident des European Milk Board (EMB).

Die Vorschläge der Kommission beinhalten eine Dringlichkeitsklausel, mittels derer EU-Interventionskäufe ohne Zustimmung der Mitgliedsländer beschlossen werden können, das Ausparen der nationalen Reserve aus der nationalen Quote, ein Rechtsrahmen, der die vertraglichen Beziehungen zwischen Milcherzeugern und Industrie betrifft oder die Einrichtung eines Terminmarktes für Milcherzeugnisse.

"Wir können sehen, dass die Eu-Kommission spürt, dass ein Mengenproblem vorliegt und daher jetzt diese Vorschläge anbringt. Das ist an sich eine gute Nachricht, nur leider können die hervorgebrachten Kommissionsideen nicht helfen, die Milchkrise wirksam zu überwinden.", so Schaber.

Das EMB hat einen Maßnahmenkatalog an die Politik gerichtet, in dem effektive Lösungsvorschläge erarbeitet wurden. Ein Systemwechsel am Milchmarkt kann die Probleme langfristig lösen und eine qualitativ hochwertige Milchproduktion für die Zukunft sichern.

 

Die Presseerklärung der Kommission:

http://europa.eu/rapid/pressReleasesAction.do?reference=IP/09/1333&type=HTML&aged=0&language=EN&guiLanguage=en

 


Weitere aktuelle Meldungen

06.10.2017

Newsletter Oktober online!

Zum gegenwärtigen Zeitpunkt und als irischer und europäischer Landwirt geht mir ständig der alte chinesische Segensspruch bzw. Fluch durch den Sinn: „Mögest du in interessanten Zeiten leben“. Weiterlesen...

25.09.2017

EMB Stellenangebot: 75 % - Stelle Office Management / Öffentlichkeitsarbeit

Wir suchen eine Person zur Verstärkung unseres Teams und freuen uns über Ihre aussagekräftige Bewerbung.   Zu Ihren Aufgaben gehören: -       Kommunikation mit den Mitgliedsorganisationen sowie politischen Institutionen und der Presse / Koordination von...

08.09.2017

Newsletter September online!

Die Preise steigen, den Milchbauern geht es wieder gut - Das ist der Tenor der Meldungen, die in der europäischen Presse derzeit verbreitet werden. Weiterlesen...

02.09.2017

Belgischer Milchpreis deckt nur 65 Prozent der Produktionskosten

(Brüssel/Battice, 02.09.2017): Eine aktuelle Kostenstudie zeigt, dass die Milcherzeugungskosten in Belgien im Jahr 2016 bei 41,37 Cent/kg lagen. Dem stehen gesunkene Milchauszahlungspreise von 26,70 Cent gegenüber, wodurch im Jahr 2016 nur 65% der Produktionskosten abgedeckt wurden. Die Studie, die gemeinsam vom European Milk...

31.08.2017

European Milk Board (EMB) stellt Impulspapier zur GAP-Reform vor

Papier enthält wichtige Vorschläge für Agrarministertreffen in Tallinn

25.08.2017

Milchpulveraktion in Deutschland: „Marktverantwortung statt Pulver-Irrsinn“

Die Milchviehhalter des Bundesverbands Deutscher Milchviehhalter (BDM) wollen in den kommenden Wochen mehrere „Milchpulver-Aktionen“ in unterschiedlichen Bundesländern unter dem Motto „Marktverantwortung statt Pulver-Irrsinn“ durchführen. Am 25. August hat der BDM seine „Milch(ver-)pulver-Aktionen“ eingeläutet. Startpunkt war...

23.08.2017

Studie „Marktreview Milch“: Milchindustrie konnte zusätzliche Milchmengen nicht adäquat vermarkten

Ausgangspunkt der Studie waren die heftig abgestürzten Milchauszahlungspreise in Deutschland in den Jahren der letzten Milchkrise 2015 und 2016 sowie die Frage, ob das marktbedingt erforderlich war. In anderen EU-Ländern waren die Preise nicht ganz so tief gesunken. Im Auftrag der Erzeugerorganisation MEG Milch Board hat das...