flag de flag gb flag fr
Impressum     European Milk Board ASBL | Rue de la Loi 155 | B-1040 Bruxelles

News Details

PDF-Icon Icon-Druck

31.01.2018

Stellungnahme des European Milk Board zur Ratsentscheidung bezüglich Intervention Magermilchpulver

(Brüssel, 31.01.2018) Zur Entscheidung des EU-Agrarrats, die Interventionsmenge von Magermilchpulver zu einem Fixpreis für 2018 auf Null zu setzen, erlässt das European Milk Board folgendes Statement:

 

  • Da die Pulverlager aktuell überquellen und die eingelagerte Menge Druck auf die Milchpreise ausübt, ist die Entscheidung des Rats verständlich;
  • Intervention kann saisonale Mehrmengen abschöpfen, ist aber kein vollwertiges Kriseninstrument – das wird nun offensichtlich;
  • Falls jedoch nur die Intervention gestoppt wird, ohne die Produktionsmengen zu reduzieren, dann läuft der Milchmarkt über (anstelle der Pulverlager);
  • Daher braucht es gleichzeitig unbedingt ein Mengenreduktionsprogramm, um der Überproduktion der nächsten Monate entgegen zu wirken;
  •  Die EU-Politik muss schnellstmöglich einen Rahmen schaffen für ein effizientes Reduktionsprogramm. Das EMB verweist dabei dringend auf das Marktverantwortungsprogramm. Dieses Instrument beobachtet den Markt und reagiert bei Krisengefahr auf die aktuelle Produktionslage, indem es u.a. einen freiwilligen Lieferverzicht schaltet und die Produktionsmenge während des Reduktionszeitraums auf dem Vorjahresniveau (2017) deckelt.
  • Das EMB fordert zudem für die Zukunft eine generelle Reduktion der Interventionsmengen von normalerweise 109.000 Tonnen pro Jahr und eine gleichzeitige Anhebung des Interventionspreises;
  • Die vorhandenen Lagerbestände müssen marktunschädlich abgebaut werden (Tierfütterung). Exporte von Magermilchpulver dürfen nicht lokale Märkte in Drittländern gefährden.

 

Kontakte:

EMB-Präsident Romuald Schaber (DE): +49 (0)160 352 4703

EMB-Geschäftsführung Silvia Däberitz (DE, EN, FR): +32 (0)2808 1936


Weitere aktuelle Meldungen

Kategorie: France 19.08.2009

Frankreich: Segré, Nord-Anjou (auf französisch)

Milch: unabhängige Bauern im "Expo-Parc" in Segré, Nord-Anjou, France

Kategorie: General 07.08.2009

Acht EU-Länder gegen höhere Milchquote

Die deutsche Agrarministerin Ilse Aigner versucht weiter, die EU-Kommission von der Erhöhung der Milchquote abzuhalten. Mit sieben Kollegen aus den EU-Mitgliedstaaten hat sie einen Brief an EU-Agrarkommissarin Mariann Fischer Boel geschrieben. Die beteiligten Länder sind: Österreich, Frankreich, Deutschland, Griechenland,...

Kategorie: France 07.08.2009
Kategorie: Deutschland 06.08.2009

Deutschland: BDM - Milchbauern werden sich selbst helfen

(Freising) Mit unzähligen Aktionen hat der Bundesverband Deutscher Milchviehhalter BDM e.V. seit Monaten auf die dramatische Situation der Milcherzeuger hingewiesen. Die politischen Verantwortungsträger hat das dazu bewogen, auf den Milchmarkt mit kleinen korrigierenden Maßnahmen einzuwirken, die offensichtlich ein politisches...

Kategorie: France 07.08.2009

Frankreich: Bericht der französischen Milcherzeugerorganisation APLI zu einer Milchverkostung

Bei der Milchverkostung, den unser Verband beim FESTIVAL DE JAZZ IN MARCIAC durchgeführt hat, zeigten die Verbraucher eine große Solidarität bezüglich unserer Situation. Sie ermutigten uns, weiter zu kämpfen und versicherten uns, dass sie uns unterstützen.

Kategorie: USA / Canada 05.08.2009

USA: Anhörungen zur Milchpreiskrise

Die Milchpreiskrise endet nicht an der europäischen Haustür. Es handelt sich um eine weltweite Problematik. In den USA sind Milcherzeuger ebenso mit den harten Konsequenzen der niedrigen Preise konfrontiert. Der Landwirtschaftsausschuss des us-amerikanischen Repräsentantenhauses veranstaltete aus diesem Grund im Juli...

Kategorie: France 03.08.2009

Frankreich: Milchpreis Danone

Milchpreis 2009, Danone Molkerei in Frankreich