flag de flag gb flag fr
Impressum     European Milk Board ASBL | Rue de la Loi 155 | B-1040 Bruxelles

News Details

PDF-Icon Icon-Druck

03.09.2009

Der Milchlieferstreik 2008 und seine Folgen

Titelblatt

Ein Dokument über die große Bewegung und das neue Selbstbewusstsein der Bäuerinnen und Bauern

Der Milchliefertstreik 2008 und seine Folgen sind jetzt in einer Broschüre veröffentlicht. Das Geschehen während der Streiktage wird dokumentiert und die Interessen der beteiligten Akteure beleuchtet. Herausgeber der Broschüre ist die Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft (AbL).

Ihr Inhalt ist der Aufstand im Mai 2008 als mehrere tausend Bäuerinnen und Bauern auf die Straße gingen um für einen besseren Milchpreis zu kämpfen. Zehn Tage stoppten sie den Milchfluss in die Molkereien. Das hat nicht nur die Verbraucher bewegt. Auch Politik, Industrie und verschiedene Interessenvertretungen konnten die entschlossenen Milchbauern nicht mehr ignorieren.

Milchbäuerinnen und Bauern kommen zu Wort und berichten von ihren Erlebnissen auf den Dörfern. Von Angst und Verzweiflung und von Mut, Aufbruch und einem neuen Gefühl des Zusammenhalts. Dokumentiert ist die Wirkung des Streiks auf den Markt. Auch die Politik reagierte, allerdings nicht zum Wohle der Milchbäuerinnen und -bauern. Die Broschüre erläutert die Zusammenhänge und Hintergründe politischer Entscheidungen und Geschehnisse nach dem Lieferstreik bis zum Sommer 2009.

Auch jetzt bewegen sich Milcherzeuger in ganz Europa. Die Preise sind so tief wie nie. In vielen Ländern gehen Bäuerinnen und Bauern auf die Straße und demonstrieren für neue Rahmenbedingungen. Die Broschüre bietet Aussichten auf die kommenden Auseinandersetzungen in der Milchpolitik. Ein Dokument über die große Bewegung und das neue Selbstbewusstsein der Bäuerinnen und Bauern.

Grundlage der Broschüre ist eine Bachelorarbeit aus dem Jahr 2008 an der Universität Kassel am Fachbereich für ökologische Landwirtschaft in Witzenhausen.

„Der Milchlieferstreik 2008 und seine Folgen“ ist erschienen im ABL-Verlag und kostet 4,- Euro. Zu bestellen unter www.bauernstimme.de/broschueren.html, telefonisch unter 02381/492288 oder per Fax unter 02381/49222.

Der Milchlieferstreik 2008 und seine Folgen (Titelblatt)


Weitere aktuelle Meldungen

29.04.2009

Übersicht Aktionen in den einzelnen Ländern am 29.4.09

Fotos Frankreich / OPL: Kundgebungen mit Traktoren, Hängern, Faironikas, Milchkühen und Kälbern vor den Präfekturen landesweit, Treffen mit Agrarminister Barnier; Bericht1 Bericht2 Kontakt: Jean Louis Naveau - 0033/682922373 /APLI: Briefübergabe an Präfekten; Kontakt: Pascal Massol  gaec.bouviale@wanadoo.fr ...

Dix ans de crise du lait : Les espoirs déçus des agriculteurs

Dix ans de crise du lait : Les espoirs déçus des agriculteurs

Freiwilliger Lieferverzicht im GAP-Bericht zur Gemeinsamen Marktorganisation des Agrarausschusses des EU-Parlaments

Die positiven Artikel aus dem Bericht des Parlaments sind nun noch nicht in Stein gemeißelt. Daher ist es wichtig, dranzubleiben. Insbesondere müssen die Milcherzeuger in den kommenden Monaten in ihren Ländern weiterhin Druck auf die Verantwortlichen in der Agrarpolitik ausüben. Ziel ist, dass die gute Vorlage des EU-Parlaments...

Fairebel : le lait équitable qui ne fait rien comme les autres

Fairebel : le lait équitable qui ne fait rien comme les autres

Treffer 610 bis 613 von 613