flag de flag gb flag fr
Impressum | RSS     European Milk Board ASBL | Rue du Commerce 124 | B-1000 Bruxelles

News Details

PDF-Icon Icon-Druck Tip A Friend Icon

27.07.2010

Schweizer zeigen Migros die rote Karte

 

BIG-M, die Schweizer Mitgliedsorganisation des European Milk Board, hat heute, am 27. Juli 2010, einen sogenannten Alpaufzug in Zürich veranstaltet, um auf die „unfairen Machenschaften im Milchmarkt“ aufmerksam zu machen und gegen das Geschäftsgebaren von MIGROS, einer der größten Handelsketten in der Schweiz zu demonstrieren. Dazu haben sich heute morgen etwa 400 Erzeuger und ihre Familien aus der ganzen Schweiz vor der Konzernzentrale von MIGROS in Zürich eingefunden. Sie alle forderten faire Bedingungen auf dem Milchmarkt.

BIG-M kritisiert vor allem das Vorgehen von MIGROS in der Branchenorganisation Milch (BOM). Diese hatte am 18. Juni 2010 einer Erhöhung des Richtpreises um 3 Rappen zugestimmt. Aufgrund der vom Bundesrat beschlossenen Allgemeinverbindlichkeit der Beschlüsse der BOM müsste diese Erhöhung nun von allen Molkereien an die Erzeuger weitergegeben werden.. Allerdings hält sich aktuell fast niemand an die Beschlüsse dieses Gremiums, in dem auch MIGROS mit zwei Delegierten vertreten ist.

BIG-M hat daher MIGROS als einen der Hauptverantwortlichen ausgemacht und wirft dem Großkonzern unter anderem, bewusste Falschinformation der Verbraucher, Billigimporte und Förderung des Exportdumpings vor. Des Weiteren bemängelt BIG-M, dass MIGROS der Preiserhöhung zugestimmt habe und seinen Kunden nun vermittle, dass MIGROS den Mehrpreis an die Erzeuger weitergebe und die eigenen Margen zugunsten der Landwirte reduziere, dass dies faktisch aber nicht der Fall sei. Martin Haab, Vorsitzender von BIG-M, sagte daher: „Es reicht nicht mehr, dass wir uns zusammensetzen und die Lage diskutieren. Die Situation ist allseits bekannt. Jetzt ist es an MIGROS zu handeln“.

„BIG-M“, so Werner Locher, Geschäftsführer von BIG-M, „akzeptiert die Irreführung der Konsumenten nicht.“ Der Verband fordert daher eine ehrliche Informationspolitik und die Umsetzung des bereits beschlossenen Richtpreises.

Klicken Sie hier für die Presseerklärung von Uniterre.


Weitere aktuelle Meldungen

Kategorie: Austria / Switzerland 31.10.2014

Schleuderpreise bei Milch – Anzeige gegen Supermarktkette in Österreich

Der Österreichische Bauernbund hat gestern (30.10.) die Supermarktkette Zielpunkt bei der Bundeswettbewerbsbehörde (BWB) für seine im aktuellen Flugblatt beworbene Milch-Schleuderaktion angezeigt. Zielpunkt verkauft an zwei Tagen dieser Woche Haltbarmilch von Schärdinger um 54 Cent. Der Bauernbund wehrt sich, dass...

Kategorie: Press, Austria / Switzerland 23.07.2014

Pressemitteilung: Studie zu Schweizer Milchmarkt zeigt: Ausstieg aus Milchkontingentierung führte zu einschneidenden Entwicklungen

(Brüssel, 23.07.2014) „Auch fünf Jahre nach dem Ausstieg aus der Kontingentierung fehlen den Produzenten langfristig stabile Marktbedingungen.“ So lautet ein Ergebnis der heute in Brüssel vorgestellten Studie zu den Folgen des Schweizer Ausstiegs aus der Milchkontingentierung im Jahre 2009. Die Verfasserin Dr. Therese Haller...

Kategorie: Austria / Switzerland 24.07.2014

Neuer Film: Situation in der Schweiz 5 Jahre nach dem Quotenausstieg

Der Film liefert interessante Hintergrundinformationen zur Situation in der Schweiz nach dem Ausstieg aus der Milchkontingentierung:

Schweiz und EU: Quotenausstiege auf dem Prüfstand

youtu.be/bS_Qx93ofTc

Kategorie: Austria / Switzerland 20.06.2011

Österreich: Aktionen zu Weltmilchtag

Anlässlich des Weltmilchtages am 1. Juni wurden in ganz Österreich zahlreiche Aktivitäten und Veranstaltungen rund um das Thema „Milch“ gesetzt.

 

In Schulen, bei Supermärkten, bei Bauernmärkten, usw. – eigentlich überall - wurde an diesem Tag darauf hingewiesen, dass der sorgsame Umgang mit Lebensmitteln jeden betrifft und es...

Kategorie: Austria / Switzerland 27.07.2010

Schweizer zeigen Migros die rote Karte

BIG-M, die Schweizer Mitgliedsorganisation des European Milk Board, hat heute, am 27. Juli 2010, einen sogenannten Alpaufzug in Zürich veranstaltet, um auf die „unfairen Machenschaften im Milchmarkt“ aufmerksam zu machen und gegen das Geschäftsgebaren von MIGROS, einer der größten Handelsketten in der Schweiz zu demonstrieren....

Sie sehen Artikel 1 bis 5 von 22

1

2

3

4

5

Nächste >