flag de flag gb flag fr
Legal notice     European Milk Board ASBL | Rue de la Loi 155 | B-1040 Bruxelles

News Details

PDF-Icon Icon-Print

06.09.2009

Zwei Paar Stiefel!

MEG Milch Board und European Milk Board unterscheiden sich grundlegend! Namensverwandschaft führt immer wieder zu Verwechslungen.  
 

In einem Schreiben an die Bayerische Landtagsabgeordnete Ulrike Müller setzte Kartellamtspräsident Dr. Bernhard Heizer Anfang April die Ziele der MEG Milch Board mit denen des European Milk Boards gleich. Unglücklich fehlgeleitet haben ihn dabei allerdings nicht die Fakten, sondern wahrscheinlich nur die Namensverwandschaft. Da Verwechslungen dieser Art in letzter Zeit vermehrt auftreten, möchten wir in dieser Pressemitteilung die Unterschiede zwischen der MEG Milch Board und dem European Milk Board noch einmal aufzeigen. 

MEG Milch Board

Die MEG Milch Board w.V. ist eine Milcherzeugergemeinschaft (MEG) nach dem Marktstrukturgesetz. Dieses erlaubt, dass sich Erzeuger innerhalb bestimmter landwirtschaftlicher Produktionsrichtungen bündeln. Hintergrund ist die schlechte Verhandlungsposition der vielen, meist unorganisierten Erzeuger gegenüber ihren straff organisierten Abnehmern.
Hierbei ist festzuhalten: Aufgrund § 11,1 des  Marktstrukturgesetzes findet das Kartellverbot keine Anwendung auf zugelassene Erzeugergemeinschaften. Dies ist Wille des Gesetzgebers. Die MEG Milch Board gründete sich im Herbst 2007 und bündelt bisher über 26.000 Milcherzeuger aus ganz Deutschland. Neben dem Aufstellen von Verkaufsregeln vermarktet die MEG Milch Board auch einen Teil der Milch ihrer Mitglieder. Sie ist als wirtschaftender Verein (w.V.) eingetragen und genehmigt.
Ziel der MEG Milch Board ist ein möglichst hoher Bündelungsgrad, um innerhalb der offiziellen Molkereigremien (Liefergemeinschaften, Genossenschaftsgremien) die festgesetzten Verkaufsregeln mehrheitsrechtlich durchzusetzen.

European Milk Board (EMB)

Im Gegensatz dazu ist das European Milk Board (EMB) die europäische Dachorganisation der nationalen, politisch agierenden Milchviehhalterverbände. Aktuell sind Organisationen aus 14 EU-Ländern Mitglied im EMB, darunter der Bundesverband deutscher Milchviehhalter (BDM). Während die einzelnen Mitgliedsverbände national auftreten, bündelt das European Milk Board die Interessen auf europäischer Ebene. Wie der BDM ist auch das European Milk Board ein Verband, der die Interessen seiner Mitglieder auf  politischer Ebene vertritt. Es gibt kein wirtschaftliches Betriebsfeld.
 
Obwohl die MEG Milch Board gute Kontakte zum BDM pflegt, gibt es in der Organisationsstruktur keine Überschneidungen. Die MEG Milch Board ist eigenständig und verfolgt eigenständige Ziele (z.B. Gestaltung von Verkaufsregeln). Daraus ergeben sich keine Verbindungen zum EMB.  
 
Wir bitten Sie, dies zukünftig in Ihrer Berichterstattung zu berücksichtigen. European Milk Board und MEG Milch Board sind trotz der Namensverwandschaft zwei unterschiedliche Paar Stiefel.  

MEG Milch Board, Bürgermeister-Ahrens-Ring, 519243 Wittenburg, Tel.: (03 88 52) 23 68 30,Fax: (03 88 52) 23 68 39

Zwei Paar Stiefel!


More News

13.02.2020
04.02.2020

Newsletter February online!

At their press conference at the International Green Week in Berlin, the EMB Executive Committee presented solutions for environmentally just and socio-economically sustainable milk production in the EU. The fact of the matter is that dairy farmers must rise to an ever-increasing number of demands, while they receive no...

16.01.2020

How can EU milk production be climate-friendly as well as socially and economically sustainable?

(Berlin, 16/01/2020) The fact that the reality of being a farmer has been very difficult for a number of years now is no secret. For example, there is a systematic shortfall between milk production costs and producer prices. Over a five-year period, the cost shortfall for German producers has been 20 percent, which implies that...

15.01.2020

German milk production costs amount to 43.71 ct/kg in October 2019 as opposed to a price of only 34.23 ct/kg

(Brussels, 15.01.2020) The current calculation of German milk production costs shows that in October 2019 only 78% of these costs were covered. According to the quarterly figures published by the Farm Economics and Rural Studies Office (BAL), production costs amounted to 43.71 ct/kg in October 2019, whereas the farm-gate milk...

08.01.2020

Newsletter January online!

Never start to quit, never quit starting! We begin the new year with these thoughts by Roman philosopher Cicero. We push on. We are going to continue our political engagement for a healthy dairy market. And we will run our farms back home on the basis of a solid economic foundation. Read more

12.12.2019

How can EU milk production be climate-friendly as well as socially and economically sustainable?

Invitation to a press conference on 16 January 2020 at the International Green Week in Berlin

11.12.2019

EMB 2019: year in review

An eventful year is coming to an end. We at the EMB wish to take this opportunity to thank you all for the important work you have done over the last 12 months Read more

Displaying results
<< First < Previous 1-7 8-14 15-21 22-28 29-35 36-42 43-49 Next > Last >>