flag de flag gb flag fr
Legal notice     European Milk Board ASBL | Rue de la Loi 155 | B-1040 Bruxelles

News Details

PDF-Icon Icon-Print

14.09.2009

Deutschland: Pressestimmen 14. Sept. 2009

Mittelbayerische: Aus Protest: Bauern aus dem Landkreis Neumarkt kippen die Milch in den Gully

Aus Protest: Bauern aus dem Landkreis Neumarkt kippen die Milch in den Gully

Usseln: Upländer Bauern Molkerei unterstüzen Forderungen der Milchbauern

bild.de: Blockade vor Aldi-Lager wegen Milchpreise

 

Blockade vor Aldi-Lager wegen Milchpreise

Osthessen-News: Milchbauern machen ernst: Tausende Liter Milch verspritzt - Lieferstopp?

Milchbauern machen ernst

 

Rundbrief Jens Soeken:

Hallo zusammen, erinnert Ihr Euch noch ??

“Mein Name ist Jens Soeken. Ich bin aktiver Landwirt und beteilige mich mit am Milchlieferstopp!...“

 

So fing meine Rundmail vom 29.5.2008 an. Ich war überwältigt vom Ausmaß und Erfolg dieser E-Mail. Danke an alle die uns Landwirte damals unterstützt haben!!

 

Der Lieferstopp damals war ein Riesen Erfolg und hat gezeigt, wie viele Landwirte zusammenhalten können. Wir dachten wir hätten viel erreicht. Doch nach dem Streik sind wir alle gnadenlos verarscht worden !!

 

Jetzt, ein Jahr später, sind wir in der größten Krise, die die Milchwirtschaft in Deutschland und Europa je gesehen hat. Warum?  Die EU hat in einer Phase, in der der Milchmarkt am zusammenbrechen war eine 5 % Quotenerhöhung beschlossen ( 2% in 2008, 1 % in 2009 und durch die Änderung der Fettverrechnung nochmal 2 %) - diese Mehrmilch macht uns kaputt!!!

 

In Frankreich sind jetzt die Bauern in einen Lieferstreik getreten. In Deutschland machen viele Bauern aus Solidarität und Überzeugung mit. Das „Deutsche Recht“ hat uns allerdings verboten, zu einem Lieferstreik aufzurufen. Deshalb werden wir andere Maßnahmen ergreifen, die härter für die Bevölkerung ausfallen werden.

 

Ich bin 29 Jahre alt. Auch bei mir ist im letzten Jahr eine Menge passiert. Ich habe mit meiner Frau eine Familie gegründet. Wir haben im Juli einen kleinen Sohn bekommen !! Wir würden uns wünschen, dass unser Sohn in 16 – 18 Jahren frei entscheiden kann, ob er Landwirt werden möchte oder nicht ! Zur Zeit habe ich Angst, dass mein Sohn mich in 10 Jahren fragen wird : „PAPA WARUM HABEN WIR KEINE KÜHE MEHR ??!!“ Aus diesem Grund sehe ich mich jetzt gezwungen für unseren Betrieb zu kämpfen ! Auch mit Mitteln, die nicht überall auf Verständnis stoßen. Ich will mir später nicht selber die Frage stellen müssen: „Warum habe ich nichts gemacht ??!!“

 

Unsere Forderung:

 

  • an die EU : 5 % weniger Milchquote in Europa. SOFORT
  • an die Deutsche Regierung : Sofortige Beendigung der Saldierungsmöglichkeit !

Dieses Mal habe ich nur zwei Bitten an alle Leser dieser Mail und keine kostet Geld :

 

  1. Bitte zeigt Euch solidarisch mit den Landwirten und nehmt in der kommenden Zeit Behinderungen im Straßenverkehr in ganz Deutschland in Kauf. Wer sich betroffen fühlt macht vielleicht sogar mit. Wir machen das nicht um die Bevölkerung zu quälen sondern um überleben zu können.
  2. Schickt diese Mail an alle weiter und erzählt so vielen Leuten wie möglich davon.

Ihr profitiert auch selber davon !!

 

  • Wir sind in der EU gerade dabei unser Nahrungsmittelsouveränität aufzugeben.
  • Es wird zur Zeit mit sehr, sehr viel Steuergeldern Milch außerhalb der EU „Verklappt“
  • Wir wollen auch in Zukunft ökologisch sinnvoll Milch produzieren und nicht mit genmanipulierten Futtermitteln oder Klontieren arbeiten müssen.
  • Wir wollen unsere Kulturlandschaft erhalten, was wäre Ostfriesland ohne Kühe???
  • Ca 500000 Arbeitsplätze werden vernichtet in der Landwirtschaft und noch viele mehr in vor und nachgelagerten Bereich! 

Wenn wir es jetzt nicht schaffen eine Wende in die Milchpolitik Europas zu bekommen sind wir schon ganz schnell bei Betriebsgrößen von 20 bis 50 TAUSEND Kühen je Betriebseinheit. Führende Politiker streben dieses Ziel an !! Da hat niemand etwas von – außer Nestle, Aldi und co.

 

Ich bedanke mich für Euer Verständnis und die Zeit diesen Brief gelesen zu haben !

 

Bitte schickt diesen Brief weiter.

 

Mit freundlichen aber vor allem auch kämpferischen Grüßen

 

Jens Soeken


More News

Category: Press 15.09.2009

Greetings and support from Taiwan

Dear friends and colleagues of Europe:Taiwan Farmers Association and ATOAP (Association of Taiwan Organic Agriculture Promotion) strongly support your Europeanwide strike for getting decent prices for European milk producers, prices that must make liveable incomes for you all.Through this message, we bring you our...

Category: France 15.09.2009

France: Revue de presse

LeMonde.fr: En Loire-Atlantique : "Je préfère jeter le lait plutôt que d'être esclave des industriels" En Loire-Atlantique : "Je préfère jeter le lait plutôt que d'être esclave des industriels" lafranceagricole.fr: Crise du lait / Space: Jean-Michel Lemétayer vivement interpellé par des...

Category: Austria / Switzerland 15.09.2009

Schweiz: Pressestimmen

telebasel.tv: Bauer verschenk Milch Bauer verschenk Milch

Category: Belgium / Luxembourg / Netherlands 15.09.2009

Belgique: Revue de presse

Ma TELE (TV locale)http://www.matele.be/content/view/4482/166/http://www.matele.be/content/view/4483/166/RTBF (TV public)http://www.rtbf.be/tv/revoir/detail_jt-13h?uid=09-TIJAP100-258-13&idshedule=34667d13bea0830435998f13d054cce7...

Category: Germany 15.09.2009

Deutschland: Presestimmen

rundschau-online.de: Trecker blockierten Discounter Trecker blockierten Discounter rundschau-online.de: Bauernprotest quer durch Gladbach Bauernprotest quer durch Gladbach rundschau-online.de:Deutschland will Milchbauern helfen Deutschland will Milchbauern helfen rundschau-online.de: 8000 Liter Milch aufs Feld...

Category: Austria / Switzerland 15.09.2009

Österreich: Pressestimmen

Pressespiegel Pressespiegel

14.09.2009

14/09/09: Update on milk deliverystop in Europe - growing participation

The delivery strike goes on without interruption. In France 40 per cent are participating out of a number of 90.000 french dairy farmers, in Belgium and Luxembourg together already more than 1000 farmers are actively a part of this. Also in Austria several hundred farmers are participating after the annoncation of...