flag de flag gb flag fr
Mentions légales     European Milk Board ASBL | Rue de la Loi 155 | B-1040 Bruxelles

News Details

PDF-Icon Icon-Print

06.09.2009

Zwei Paar Stiefel!

MEG Milch Board und European Milk Board unterscheiden sich grundlegend! Namensverwandschaft führt immer wieder zu Verwechslungen.  
 

In einem Schreiben an die Bayerische Landtagsabgeordnete Ulrike Müller setzte Kartellamtspräsident Dr. Bernhard Heizer Anfang April die Ziele der MEG Milch Board mit denen des European Milk Boards gleich. Unglücklich fehlgeleitet haben ihn dabei allerdings nicht die Fakten, sondern wahrscheinlich nur die Namensverwandschaft. Da Verwechslungen dieser Art in letzter Zeit vermehrt auftreten, möchten wir in dieser Pressemitteilung die Unterschiede zwischen der MEG Milch Board und dem European Milk Board noch einmal aufzeigen. 

MEG Milch Board

Die MEG Milch Board w.V. ist eine Milcherzeugergemeinschaft (MEG) nach dem Marktstrukturgesetz. Dieses erlaubt, dass sich Erzeuger innerhalb bestimmter landwirtschaftlicher Produktionsrichtungen bündeln. Hintergrund ist die schlechte Verhandlungsposition der vielen, meist unorganisierten Erzeuger gegenüber ihren straff organisierten Abnehmern.
Hierbei ist festzuhalten: Aufgrund § 11,1 des  Marktstrukturgesetzes findet das Kartellverbot keine Anwendung auf zugelassene Erzeugergemeinschaften. Dies ist Wille des Gesetzgebers. Die MEG Milch Board gründete sich im Herbst 2007 und bündelt bisher über 26.000 Milcherzeuger aus ganz Deutschland. Neben dem Aufstellen von Verkaufsregeln vermarktet die MEG Milch Board auch einen Teil der Milch ihrer Mitglieder. Sie ist als wirtschaftender Verein (w.V.) eingetragen und genehmigt.
Ziel der MEG Milch Board ist ein möglichst hoher Bündelungsgrad, um innerhalb der offiziellen Molkereigremien (Liefergemeinschaften, Genossenschaftsgremien) die festgesetzten Verkaufsregeln mehrheitsrechtlich durchzusetzen.

European Milk Board (EMB)

Im Gegensatz dazu ist das European Milk Board (EMB) die europäische Dachorganisation der nationalen, politisch agierenden Milchviehhalterverbände. Aktuell sind Organisationen aus 14 EU-Ländern Mitglied im EMB, darunter der Bundesverband deutscher Milchviehhalter (BDM). Während die einzelnen Mitgliedsverbände national auftreten, bündelt das European Milk Board die Interessen auf europäischer Ebene. Wie der BDM ist auch das European Milk Board ein Verband, der die Interessen seiner Mitglieder auf  politischer Ebene vertritt. Es gibt kein wirtschaftliches Betriebsfeld.
 
Obwohl die MEG Milch Board gute Kontakte zum BDM pflegt, gibt es in der Organisationsstruktur keine Überschneidungen. Die MEG Milch Board ist eigenständig und verfolgt eigenständige Ziele (z.B. Gestaltung von Verkaufsregeln). Daraus ergeben sich keine Verbindungen zum EMB.  
 
Wir bitten Sie, dies zukünftig in Ihrer Berichterstattung zu berücksichtigen. European Milk Board und MEG Milch Board sind trotz der Namensverwandschaft zwei unterschiedliche Paar Stiefel.  

MEG Milch Board, Bürgermeister-Ahrens-Ring, 519243 Wittenburg, Tel.: (03 88 52) 23 68 30,Fax: (03 88 52) 23 68 39

Zwei Paar Stiefel!


Plus d'actualités

16.01.2020

Comment la production de lait de l’UE peut-elle devenir respectueuse du climat et durable socialement et économiquement ?

(Berlin, 16/01/2020) Il n’est un secret pour personne que la situation des producteurs dans l’agriculture est très difficile depuis des années. Par exemple, le prix payé au producteur ne couvre pas les coûts qu’entraîne la production de lait. En moyenne sur cinq ans, le déficit pour les producteurs allemands s’élève à...

15.01.2020

Allemagne : Des coûts de production de 43,71 ct/kg en octobre 2019 face à un prix de seulement 34,23 ct/kg

(Bruxelles, le 15/01/2020) Le dernier calcul des coûts de production du lait en Allemagne montre qu'en octobre 2019, seuls 78 % de ces coûts étaient couverts. Selon les résultats de l'étude trimestrielle sur les coûts de production en Allemagne, réalisée par le BAL (Büro für Agrarsoziologie und Landwirtschaft), les coûts...

08.01.2020

Bulletin janvier 2020 en ligne !

Ne commence jamais à arrêter, n’arrête jamais de commencer! C’est avec cette citation du philosophe romain Cicéron que nous entamons la nouvelle année. Nous continuerons. Nous persisterons à nous engager politiquement pour la bonne santé du marché du lait. Chez nous, nous continuerons de mener nos exploitations et de leur...

12.12.2019

Comment la production de lait de l’UE peut-elle devenir respectueuse du climat et durable socialement et économiquement ?

Invitation à la conférence de presse du 16 janvier 2020 à la Semaine verte internationale de Berlin

11.12.2019

EMB – rétrospective 2019

La fin d’une année très mouvementée approche à grand pas. C’est pourquoi, à l’EMB, nous souhaitons profiter de cette occasion pour vous remercier pour le travail important que vous avez accompli au cours des 12 derniers mois Lire la suite

28.11.2019

Produire un kilogramme de lait bio coûte 60,29 centimes

À partir de maintenant, les coûts de production du lait bio en Allemagne seront publiés chaque année

15.11.2019

Les producteurs de lait de toute l’Europe pour un instrument efficace de gestion de crise !

Discussions sur le secteur laitier lors d'une conférence internationale à Montichiari

Afficher les résultats 1 à 7 sur un total de 615
<< Première < Précédente 1-7 8-14 15-21 22-28 29-35 36-42 43-49 Suivante > Dernière >>