flag de flag gb flag fr
Legal notice     European Milk Board ASBL | Rue du Commerce 124 | B-1000 Bruxelles

News Details

PDF-Icon Icon-Print

06.09.2009

Zwei Paar Stiefel!

MEG Milch Board und European Milk Board unterscheiden sich grundlegend! Namensverwandschaft führt immer wieder zu Verwechslungen.  
 

In einem Schreiben an die Bayerische Landtagsabgeordnete Ulrike Müller setzte Kartellamtspräsident Dr. Bernhard Heizer Anfang April die Ziele der MEG Milch Board mit denen des European Milk Boards gleich. Unglücklich fehlgeleitet haben ihn dabei allerdings nicht die Fakten, sondern wahrscheinlich nur die Namensverwandschaft. Da Verwechslungen dieser Art in letzter Zeit vermehrt auftreten, möchten wir in dieser Pressemitteilung die Unterschiede zwischen der MEG Milch Board und dem European Milk Board noch einmal aufzeigen. 

MEG Milch Board

Die MEG Milch Board w.V. ist eine Milcherzeugergemeinschaft (MEG) nach dem Marktstrukturgesetz. Dieses erlaubt, dass sich Erzeuger innerhalb bestimmter landwirtschaftlicher Produktionsrichtungen bündeln. Hintergrund ist die schlechte Verhandlungsposition der vielen, meist unorganisierten Erzeuger gegenüber ihren straff organisierten Abnehmern.
Hierbei ist festzuhalten: Aufgrund § 11,1 des  Marktstrukturgesetzes findet das Kartellverbot keine Anwendung auf zugelassene Erzeugergemeinschaften. Dies ist Wille des Gesetzgebers. Die MEG Milch Board gründete sich im Herbst 2007 und bündelt bisher über 26.000 Milcherzeuger aus ganz Deutschland. Neben dem Aufstellen von Verkaufsregeln vermarktet die MEG Milch Board auch einen Teil der Milch ihrer Mitglieder. Sie ist als wirtschaftender Verein (w.V.) eingetragen und genehmigt.
Ziel der MEG Milch Board ist ein möglichst hoher Bündelungsgrad, um innerhalb der offiziellen Molkereigremien (Liefergemeinschaften, Genossenschaftsgremien) die festgesetzten Verkaufsregeln mehrheitsrechtlich durchzusetzen.

European Milk Board (EMB)

Im Gegensatz dazu ist das European Milk Board (EMB) die europäische Dachorganisation der nationalen, politisch agierenden Milchviehhalterverbände. Aktuell sind Organisationen aus 14 EU-Ländern Mitglied im EMB, darunter der Bundesverband deutscher Milchviehhalter (BDM). Während die einzelnen Mitgliedsverbände national auftreten, bündelt das European Milk Board die Interessen auf europäischer Ebene. Wie der BDM ist auch das European Milk Board ein Verband, der die Interessen seiner Mitglieder auf  politischer Ebene vertritt. Es gibt kein wirtschaftliches Betriebsfeld.
 
Obwohl die MEG Milch Board gute Kontakte zum BDM pflegt, gibt es in der Organisationsstruktur keine Überschneidungen. Die MEG Milch Board ist eigenständig und verfolgt eigenständige Ziele (z.B. Gestaltung von Verkaufsregeln). Daraus ergeben sich keine Verbindungen zum EMB.  
 
Wir bitten Sie, dies zukünftig in Ihrer Berichterstattung zu berücksichtigen. European Milk Board und MEG Milch Board sind trotz der Namensverwandschaft zwei unterschiedliche Paar Stiefel.  

MEG Milch Board, Bürgermeister-Ahrens-Ring, 519243 Wittenburg, Tel.: (03 88 52) 23 68 30,Fax: (03 88 52) 23 68 39

Zwei Paar Stiefel!


More News

Category: Germany 08.09.2009

Milch und Macht

Die EU schafft die Milchquote ab und macht Druck auf die Bauern: Investiert! Also expandieren die einen immer mehr, aber andere geben auf: ihren Hof, oder im schlimmsten Fall ihr Leben. Es war ein Morgen im April, ein Morgen wie jeder andere auch. Die Luft über Nordfriesland roch nach Meer. Bauer Jürgen Jacobsen stand zeitig...

Category: Germany 06.09.2009

Zwei Paar Stiefel!

MEG Milch Board und European Milk Board unterscheiden sich grundlegend! Namensverwandschaft führt immer wieder zu Verwechslungen.   In einem Schreiben an die Bayerische Landtagsabgeordnete Ulrike Müller setzte Kartellamtspräsident Dr. Bernhard Heizer Anfang April die Ziele der MEG Milch Board mit denen des European...

Category: Germany 06.09.2009

MEG Milch Board in den Startlöchern

EU-Agrarminister halten an ihrem Kurs fest und wollen auch gegen den Widerstand Deutschlands und Frankreichs an einer weiteren Quotenaufstockung festhalten. Bundeslandwirtschaftsministerin Aigner forderte die Bauern zu mehr Eigenverantwortung auf. Deutschland werde die Bildung von Erzeugergemeinschaften dabei "gerne...

Category: Germany 05.09.2009

Germany: new social alliance requires change of political system

Against milk seas and butter mountains – a new alliance requires change of milk politics   A new social alliance from agricultural, environmental and human rights organisations as well as animal rights groups express severe criticism concerning the current milk politics in Europe. They are asking for an immediate change...

Category: Germany 03.09.2009

Der Milchlieferstreik 2008 und seine Folgen

Ein Dokument über die große Bewegung und das neue Selbstbewusstsein der Bäuerinnen und Bauern Der Milchliefertstreik 2008 und seine Folgen sind jetzt in einer Broschüre veröffentlicht. Das Geschehen während der Streiktage wird dokumentiert und die Interessen der beteiligten Akteure beleuchtet. Herausgeber der Broschüre ist die...

Category: Germany 03.09.2009

Press release of German dairy farmers organisation

In a press release given by Romuald Schaber, president of the german dairy farmers organisation (Bundesverband Deutscher Milchviehhalter), criticised the german Federal Chancellor Angela Merkel and Germany's Vice Federal Chancellor Frank-Walter Steinmeier. Press release (in german)

Category: Germany 20.08.2009

Germany: Hessian minister of Agriculture demands volume reduction (in german)

The hessian minister of agriculture, Silke Lautenschläger, contacts Mariann Fischer Boel and Ilse Aigner and demands a reduction of milk volume...